Portrait

Im Jahr 1944 wird aufgrund des grossen Widerstandes aus Kantonalbank Kreisen die Gründung einer Darlehenskasse vorerst wieder verworfen. Die Idee ist 5 Jahre später wieder aufgenommen worden und am 26. Februar 1950 gründeten 25 Männer die Darlehenskasse Rotkreuz im Restaurant Breitfeld. Bereits am 10. März 1950 nimmt der Kassier Richard Knüsel in der grossen Wohnstube bei sich zu Hause in Ibikon den Betrieb auf.

Die Entwicklung ist anfangs, wohl wegen des etwas abgelegenen Standorts, noch etwas harzig. Am 17. März 1964 zieht die Darlehenskasse an die Luzernerstrasse in Rotkreuz ins erste Kassalokal im Zentrum des Dorfes.

Am Sonntag, 20. April 1975 feiert die Raiffeisenkasse Rotkreuz an der Generalversammlung ihr 25jähriges Bestehen im Hotel Bauernhof. Die Kasse zählt unterdessen 162 Mitglieder. Verwaltungsratspräsident ist seit der Gründung immer noch Johann Knüsel.

Am 15. Oktober 1977 bezieht die Darlehenskasse ein paar Häuser weiter neue Räume im Zentrum an der Buonaserstrasse 11, wo heute der Arkadenhof steht. Neu unterstützt auch eine Hilfskraft den Kassier bei der Verwaltung der Bank.

Als neuer Verwalter wird 1980 Walter Schwarzentruber gewählt und übernimmt per 1. November 1980 das Amt des Verwalters von Richard Knüsel, welcher 30 Jahre nach der Gründung in den wohlverdienten Ruhestand geht.

Der erste eigene Computer wird 1981 angeschafft und am 1. Oktober 1988 wird das erste EDV-System in Betrieb genommen.

An den Generalversammlungen vom 5. und 12. März 1993 beschliessen die beiden Raiffeisenbanken in Rotkreuz und Risch die gemeinsame Zukunft und fusionieren rückwirkend auf den 1. Januar 1993 zur Raiffeisenbank Risch-Rotkreuz.

Kurz darauf bezieht die Raiffeisenbank wieder neue Räumlichkeiten. Die modern eingerichtete Bank an der Waldeggstrasse 32 öffnet ihre Türen am 1. Oktober 1994.

Am 1. Januar 1997 fusionieren die beiden Raiffeisenbanken Risch-Rotkreuz und Meierskappel. Im nahegelegenen Luzerner Nachbarort Meierskappel wird bis am 30. Juni 2002 eine Geschäftsstelle betrieben.

Im Jahr 2007 wird mit dem Kauf der Liegenschaft an der Luzernerstrasse 2 der Grundstein für die neuen Geschäftsräume im Dorfzentrum von Rotkreuz gelegt. Am 8. April 2013 öffnet die Raiffeisenbank Risch-Rotkreuz die Türen zur neuen offenen Beraterbank in der Begegnungszone im Dorfkern von Rotkreuz.

Luzernerstrasse 2
6343 Rotkreuz

Telefon +41 41 798 31 10
Fax +41 41 798 31 20
risch-rotkreuz@raiffeisen.ch

Öffnungszeiten:
Beratung und Schalter
Montag bis Freitag
08.30 Uhr bis 12.00 Uhr
13.30 Uhr bis 17.00 Uhr

Ein-/Auszahlung CHF/Euro

Search Blog